Suchbegriff:

Neue Produkte

Ganzkörper Konservierungs System ohne Formalin (Patentierte Weltneuheit)

MA-1700 „DryCon“® HPPS 1700-1 Ganzkörper Konservierungs System ohne Formalin (Patentierte Weltneuheit)

Konzept und Funktionen
Diese Weltneuheit für die Anatomie-Technik wurde entwickelt, um die Verwendung von Formalin zu eliminieren und ein geschlossenes System für die Fixierung und Konservierung von Ganzkörper-Präparaten in der Anatomie zu schaffen. Anmerkung: Jedes Modul arbeitet autonom und kann individuell programmiert werden. Das modulare System erlaubt es, mehrere Module zu einer Anlage für eine beliebig große Anzahl von Körpern zusammenzustellen. Abhängig von der Anzahl der Studenten muss die Anzahl der DryCon-Module vorab bestimmt werden. Allerdings ist es auch möglich, die einzelnen Module nacheinander anzuschaffen, so wie es das Budget zulässt. Ein spezieller Vorteil ist die Bearbeitung eines Ganzkörper-Präparates bzw. von Extremitäten in einer vollkommen geschlossenen Prozesskammer, in der die Prozesslösung hineingepumpt wird, bis das Präparat vollkommen mit der Prozesslösung bedeck ist (wie bei einem geschlossenen Gewebe-Einbetter in der Pathologie). Nach dieser Prozedur kann der Körper für eine Langzeit-Trockenlagerung in einem normalen Regal “mumifiziert” werden. Wenn der Körper wieder für studentische Präparationsübungen o. Ä. verwendet werden soll, kann dieser einfach und schonend wieder in seinen weichen Originalzustand zurückversetzt werden.

Das DryCon System ist auch geeignet, antike Mumien schonend zu regenerieren und aufzuarbeiten, um diese zu begutachten bzw. zu restaurieren. Das DryCon Gerät (Modul) besteht au seiner selbsttragenden Konstruktion mit vollautomatischer Steuerung für eine Ein-Mann-Bedienung. Es wurde besonders entwickelt, um eine garantiert schadstofffreie Fixation und Konservierung von Ganzkörper-Präparaten ohne die Verwendung von Formalin zu ermöglichen. Die Prozesskammer wird nach der Füllung mit dem Konservierungsmittel mit 3 bar Druck beaufschlagt, was zu einer besonders schnellen und intensiven Infiltration des Mediums in das Gewebe führt. Normal ist dieser Prozess nach 12 Stunden beendet. Die harmlose, organische und nichttoxische Prozesslösung besteht aus “Shellac” und verdünntem Ethanol, ist
ebenfalls patentiert und wird als DIS “Lacservierung-Lösung” bezeichnet.

MA-1700
MA-1700
MA-1700
"DryCon HPPS 1700-1“ mit Siemens Steuerung

Alle Infos zum Produkt finde Sie in der Produkt-Spezifikationen.pdf

MEDIS Medical Technology GmbH ∙ Flurstr. 8 ∙ 94234 Viechtach - Germany ∙ ∙ info@medisgmbh.com ∙ by it update & coaching